Großeinsatz! - Schuppenbrand auf Wohngebäude übergegriffen - Junge rettet sein Teddybär

Großeinsatz! - Schuppenbrand auf Wohngebäude übergegriffen - Junge rettet sein Teddybär

Kurz vor 3 Uhr schrillte der Alarm bei den Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Storman. Ein großer Schuppen, der direkt an einem Gebäude stand, geriet aus bislang ungeklärten Gründen in Brand.

Foto: Blaulicht-News.de / Peters

Sofort eilten mehrere Freiwillige Kräfte zum Dorfring in Wilstedt. Vor Ort drohten die Flammen bereits auf das Dach des Wohngebäudes überzugreifen. Die Alarmstufe wurde erhöht. Jetzt rückten, zusätzlich zu den Einsatzkräften aus dem Landkreis Storman, auch Kräfte der Feuerwehr Norderstedt an. Mit mehreren Atemschutztrupps, zwei Drehleitern und mehreren Strahlrohren haben die Einsatzkräfte das Feuer bekämpft. Dichter Rauch zog durch die Nachbarschaft.

Foto: Blaulicht-News.de / Peters

Das Dach des angrenzende Wohnhaus wurde durch die Flammen beschädigt. Zusätzlich zu dem beschädigten Dach drang der giftige Brandrauch auch ins Gebäude. Die 14 Bewohner konnten sich noch rechtzeitig Retten. Darunter auch ein Kind! Der Junge packte noch sein Teddybär und rannte aus dem verrauchten Gebäude.

Der Junge hält sein Teddy fest im Arm. Foto: Blaulicht-News.de / Peters

[themoneytizer id=“44650-1″]

Zahlreiche Einsatzkräfte versuchten in der Zwischenzeit das Wohngebäude vor den Flammen zu schützen. Die Garage war zu diesen Zeitpunkt bereits komplett niedergebrannt. Das Wohnhaus würde ebenfalls stark beschädigte. Rauch und Flammen sind ins Wohnhaus gezogen. Das Wohnhaus ist vorerst unbewohnbar. Alle 14 Bewohner blieben unverletzt und kamen bei Freunde und Verwandte unter.

Das Feuer drang in den Dachstuhl des Hauses ein. dichter Rauch kommt aus den Fenstern. Foto: Blaulicht-News.de / Peters

Der Einsatz dauerte mehrere Stunden. Die Nachlöscharbeiten werden sich noch bis in die Morgenstunden andauern.

Leave a comment

Send a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.