200 Einsatzkräfte kämpfen gegen Großfeuer

200 Einsatzkräfte kämpfen gegen Großfeuer

Gegen 12Uhr haben Mitarbeitet das Feuer in einem Hallenkomplex in der Rosenstraße (Bad Segeberg) entdeckt. Sie versuchten noch Fahrzeuge, Maschinen und weitere Wertsachen zu retten. Der Hallenkomplex, wo ein Cafe, eine ehemalige Großküche, eine Werkstatt und ein Küchenstudio untergebracht war, brannte komplett nieder. Die Feuerwehrkräfte haben die Halle mit Baggern eingerissen um an die Glutnester heranzukommen. 

Die Rauchsäule war Kilometer weit zu sehen. Anwohner wurden über die App „Katwarn“ und „NINA“ gewarnt und gebeten Türen und Fenster geschlossen zu halten.
Warum das Feuer ausbrach, ist bislang unklar. Ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz leicht verletzt. Eine Bahnstrecke, die ca. 100 Meter entfernt war, brauchte nicht gesperrt werden.

 

 

 

 

 

Leave a comment

Send a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.