Feuerwehr Hamburg rettet vier Menschen bei Kellerbrand in Wilhelmsburg

Feuerwehr Hamburg rettet vier Menschen bei Kellerbrand in Wilhelmsburg
Foto: Sebastian Peters

Am Dienstagmittag wurde die Feuerwehr in die Korallusstraße nach Hamburg Wilhelmsburg gerufen. Anrufer meldeten über den Notruf 112 Feuer aus zwei Fenstern eines neungeschossigen Wohngebäudes. Oberhalb der Brandwohnung sollen sich noch Personen im Gebäude befinden. Sofort wurde die Alarmstufe „Feuer mit Menschenleben in Gefahr“ ausgelöst. Als die ersten Kräfte eintrafen, brannte es im Kellerbereich, der Treppenraum war stark verraucht. Eine Frau wurde aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss, eine dreiköpfige Familie aus dem vierten Obergeschoss aus dem Gefahrenbereich gerettet. Alle Personen wurden vor Ort rettungsdienstlich versorgt, der Familienvater mit seinem Sohn mit dem Verdacht auf eine

Foto: Sebastian Peters

Rauchgasinhalation in ein Krankenhaus befördert. Der Brand im Keller wurde mithilfe zwei C-Rohren gelöscht. Die Entrauchung des Kellers gestaltete sich zeitaufwändig und musste mit einem speziellen Entlüftungsgerät erfolgen. Mithilfe von Drucklutten wurde der Brandrauch ins Freie abgesaugt. Im Keller haben in einem Versorgungraum Schaltkästen für die Telefon- und Fernsehinfrastruktur des Hauses, sowie Einrichtungsgegenstände gebrannt. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte insgesamt zweieinhalb Stunden, die Brandursache wird von der Polizei ermittelt.

Eingesetzte Kräfte: 1 Löschzug der Berufsfeuerwehr, 1 Freiwillige Feuerwehr, 1 Führungsdienst (B-Dienst), 1 Gerätewagen Rüst 2, 1 Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter Atemschutz, 2 Rettungswagen, 1 Notarzteinsatzfahrzeug, insgesamt 34
Einsatzkräfte

——–
Du bist Einsatzkraft vor Ort gewesen und möchtest die Bilder für interne Ausbildungszwecke oder ähnliches haben?
Guck mal hier: https://shop.blaulicht-news.de/8163546
Dort musst du dich, falls noch nicht passiert, als „Redakteur“ anmelden. Dies kannst du ganz unten auf der Seite machen.
——–

Quellen:
Text: www.presseportal.de/blaulicht/pm/82522/4247440
Foto: Sebastian Peters, Blaulicht-News.de

Leave a comment

Send a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.