Mit 0,4 Promille im Blut - BMW-Fahrer kracht in Ford-Focus - Ford-Fahrer verstirb noch am Unfallort

Mit 0,4 Promille im Blut - BMW-Fahrer kracht in Ford-Focus - Ford-Fahrer verstirb noch am Unfallort
Die Beifahrerin (32 Jahre) hat sich beim Unfall leicht am Arm verletzt. Sie versuchte die Schuld auf sich zu nehmen! Foto: Blaulicht-News.de

Sie sollte den Unfallverursacher decken und nahm die Schuld des tödlichen Verkehrsunfall auf der A1 heute Nacht auf sich. Doch jetzt deckt die Polizei Hamburg auf, was am Unfallort schon vermutet wurde.

Der angebliche Beifahrer (29 Jahre) saß auf dem Fahrersitz und krachte mit mehr als 140 km/h in den Ford-Focus!
Und das mit 0,4 Promille Alkohol im Blut!

Im Vordergrund sieht man den komplett zerstörten Ford-Focus. Im Hintergrund der BMW 640D.
Foto: Blaulicht-News.de

 

 

 

Die beiden Insassen im Ford-Focus wurde in ihrem Fahrzeug quer über die A1 geschleudert. Das Auto knallte wie ein Ping-Pong-Ball zwischen den beiden Fahrbahnbegrenzungen hin und her. Erst nach 400 Metern blieb das Fahrzeug auf dem Dach liegen. 

Foto: Blaulicht-News.de

 

 

 

Der 32-jährige Beifahrer konnte sich mit schwersten Verletzungen aus dem Unfallwrack befreien. Der 48-jährige Fahrer war so schwer eingeklemmt, dass dieser noch im Fahrzeug verstarb. 

Aus diesem Wrack kam nur noch der Beifahrer lebend raus. Der Fahrer verstarb noch im Fahrzeug. Foto: Blaulicht-News.de

 

 

Die beiden Insassen des BMWs 640 D kamen mit leichten Verletzungen und der Begleitung von Polizisten in ein Krankenhaus. Dort wurde wenig später der Mann verhaftet.  

Leave a comment

1 Comment

  1. Mit 0,4 Promille im Blut – BMW-Fahrer kracht in Ford-Focus – Ford-Fahrer verstirbT noch am Unfallort

    Die beiden Insassen im Ford-Focus wurdeN in ihrem Fahrzeug quer über die A1 geschleudert.

Send a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.