Blaulicht News

Schwerer Verkehrsunfall auf der A7 hinter dem Elbtunnel - LKW kippt um!

LKW, beladen mit Schweinehälften, umgekippt – A7 Richtung Süden Langezeit nur Einspurig! – Bergung durch eine Fachfirma

Bundesland: Hamburg
Stadtteil: Waltershof
Adresse: A7 -> Süden, kurz nach dem Elbtunnel

Alarm um: 19:45Uhr am 13.01.2021

Gegen 19:45 Uhr kam es auf der Autobahn 7 (Hamburg Richtung Hannover) kurz hinter dem Elbtunnel zu einem Verkehrsunfall mit einem beteiligten LKW. Die Feuerwehr mit einem großen Kräfteaufgebot vor Ort im Einsatz. 

Nach aktuellem Kenntnisstand kippte ein LKW beim Befahren eines provisorisch angelegten Streckenabschnitts zwischen dem Elbtunnel und Hamburg-Waltershof auf die Seite. Auf dem Streckenabschnitt ist derzeit zwecks Verbreiterung der A7 eine Baustelle eingerichtet. Der Verkehr wird hier über eine Behilfsstraße geführt. 

Der Kühltransporter kippte aus bislang ungeklärter Ursache auf die Seite. Der LKW hatte mehrere Tonnen Fleisch (Schweinehälften) geladen. Möglicherweise war die Ladung in Kombination mit nicht angepasster Geschwindigkeit ursächlich für den Unfall. Nach Aussagen der Polizei waren die Schweinehälften mit Haken am Dachhimmel des Kühlaufliegers befestigt. Es besteht der Verdacht, dass die Ladung durch die kurvige Fahrt und zu hohe Geschwindigkeit den LKW umgekippt hat

Der Fahrer des Kühllasters verletzte sich bei dem Unfall unter anderem am Arm. Er wurde nach rettungsdienstlicher Erstversorgung in das Krankenhaus AK Altona verbracht. Glücklicherweise konnte er sich noch vor Ankunft der Feuerwehr selbst befreien. 

Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbei geleitet, zeitweise wurde die A7 in Fahrtrichtung Süden vollständig gesperrt. 

Für die Bergung des verunfallten LKW, wurde ein Unternehmen angefordert. Die Verkehrsbehinderung auf der A7 zog sich über mehr als 5 Stunden.

++UPDATE+++

Noch in der Nacht wurde die Feuerwehr Hamburg erneut zur Einsatzstelle gerufen. Die Bergungsfirma konnten den LKW mit dem beladenen Sattelauflieger nicht aufrichten. Eine Freiwillige Feuerwehr rückte an, um die 22 Tonnen Schweinehälften aus dem umgekippten Auflieger zu bergen. Diese wurden, durch reine Muskelkraft, in Mulden verladen. Nachdem der Anhänger leer war, konnten zwei Kräne den LKW komplett wieder aufrichten. Gegen 09:30Uhr konnte der verunfallte Lastwagen abtransportiert werden. Durch auslaufende Betriebsstoffe ist aktuell noch die Fahrbahn verschmutz. Diese wird aktuell durch ein Sonderfahrzeug gereinigt. 

Sie müssen sich vorher einloggen um die Daten herunterzuladen.

Um die Medien (Video/Foto) abzurufen, müssten Sie eingeloggt sein. Falls Sie noch kein Konto haben, können Sie sich hier registrieren.
Nach erfolgreicher Registrierung haben Sie zugriff auf Videodaten und Fotos OHNE Wasserzeichen 

Vorschaubilder Videoangebot:

Teile es mit:

Gefällt mir: