Blaulicht News

Schwanenrettung auf der Alster - Schwan mit Garn im Schnabel hält Feuerwehr den zweiten Tag in folge auf Trapp

Rettung über zwei Tage – Schwan hat Seil im Schnabel – Tier kann mir zwei Booten gerettet werden

Bundesland: Hamburg
Stadtteil: Neustadt
Adresse: Ballindamm

Alarm um:
21Uhr am 05.08.2020
10Uhr am 06.08.2020

Gegen 21 Uhr am gestrigen Abend meldeten aufmerksame Passanten einen Hilflosen Schwan auf der Alster. Das Tier hatte eine lange Schnur verschluckt, diese hing nun aus dem Schnabel des Schwanes heraus. Die Feuerwehr rückte mit einem Kleinboot der Feuerwache 22 an und versuchte über 1,5 stunden das Tier einzufangen, doch in der Dunkelheit entwischte der Schwan den Rettern immer wieder. Gegen 23 Uhr gaben die Retter sich fürs Erste geschlagen.

Am Nächsten morgen gegen kurz vor 10 Uhr alarmierten Passanten erneut die Feuerwehr zu dem Schwan, mittlerweile schwamm das Tier am Jungfernstieg. Es begann erneut eine wilde Verfolgungsjagd über Binnen und Außenalster. Immer wieder entwischt der Schwan den Rettern. Nach etwa 2 Stunden kam ein Boot des Schwanenwesens zur Unterstützung. Nach etlichen Fehlversuchen schaffen es die Feuerwehrleute dann das Tier einzufangen. Am Ballindamm wurde der Schwan an die Mitarbeiter des Schwanenwesens übergeben und in Obhut genommen.
 

Um die Medien (Video/Foto) abzurufen, müssten Sie eingeloggt sein. Falls Sie noch kein Konto haben, können Sie sich hier registrieren.
Nach erfolgreicher Registrierung haben Sie zugriff auf Videodaten und Fotos OHNE Wasserzeichen 

Vorschaubilder Fotoangebot:

Vorschaubilder Videoangebot:

Teile es mit:

Gefällt mir: