Blaulicht News

Es brannte Essen auf dem Herd! - ältere Frau stirbt

Piepende Rauchwarnmelder alarmierten die Feuerwehr. –  Feuer öffnet Wohnungstür gewaltsam – ältere Frau aus verqualmter Wohnung gerettet – Rettungsdienst musste reanimation erfolglos abbrechen

Bundesland: Hamburg
Stadtteil: Ottensen
Adresse:  Arnoldstraße

Alarm um: 11:18Uhr am 09.01.2021

Nachbarn, die in dem 4 geschossen Mehrfamilienhaus an der Arnoldstraße wohnen, riefen gegen 11:15Uhr die Feuerwehr. In einer Wohnung, wo eine ältere Person lebte, piepten die Rauchwarnmelder. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte wurde vor der Tür, zusätzlich zu den piependen Rauchwarnmeldern, auch Brandgeruch wahrgenommen. Sofort wurde angefangene, die Wohnungstür gewaltsam zu öffnen. Die Feuerwehr, die in die verrauchte Wohnung unter Atemschutz vorging, entdeckt eine weibliche Person leblos auf dem Boden liegen und rettet diese sofort nach draußen. Dort wurde, von dem ebenfalls alarmierten Rettungsdienst, versucht die leblose ältere Dame wiederzubeleben. Zeitgleich wurde das brennende Essen in der Küche abgelöscht und die verrauchte Wohnung belüftet.

Nach ungefähr 40 Minuten musste aber die Reanimation der älteren Dame abgebrochen werden. Sie verstarb noch vor Ort im Rettungswagen. Ob die ältere Dame an den folgen der verqualmten Wohnung oder an einer vorherigen Erkrankung verstarb, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

Sie müssen sich vorher einloggen um die Daten herunterzuladen.

Videoangebot:
Kein Videoangebot

Um die Medien (Video/Foto) abzurufen, müssten Sie eingeloggt sein. Falls Sie noch kein Konto haben, können Sie sich hier registrieren.
Nach erfolgreicher Registrierung haben Sie zugriff auf Videodaten und Fotos OHNE Wasserzeichen 

Vorschaubilder Fotoangebot:

Vorschaubilder Videoangebot:

Teile es mit:

Gefällt mir: