Zirkus-Zebra ausgebüxt – Erschossen!

Ein ausgebüxtes Zirkus-Zebra hat seit den gestrigen Abendstunden die Polizei auf Trab gehalten. Nachdem die Beamten ein Tier gegen Mitternacht aufgreifen und zurück zum Zirkus bringen konnten, so wurde das zweite Tier gegen 7.30 Uhr auf der Autobahn 20 zwischen den Anschlussstelen Sanitz und Tessin gesichtet. Das Tier lief aufgelöst auf der Fahrbahn umher und sorgte für einen Unfall.

Foto: Blaulicht-News.de / Vormeyer

Im weiteren Verlauf gelang es der Polizei das Tier von der Autobahn in die nahegelegene Ortschaft Thelkow zu lotsen. Dort entwischte das Tier immer wieder. Ein Versuch das Tier einzufangen misslang. Das Zebra, welches mittlerweile aggressiv war und um sich biss, flüchtete in Richtung Liepen.

Angeforderte Feuerwehrbeamte aus Rostock mit einem speziellen Tierrettungswagen verfolgten das Tier durch den Wald mit Gewehren. In der Ortschaft Liepen konnte die Feuerwehr das Tier dann mit zwei Schüssen töten.

Foto: Blaulicht-News.de / Vormeyer

Die Tötung löste bei den Zirkusmitarbeitern großes Unverständnis aus. Sie gingen auf die Besatzung des Tierrettungswagens los und drohten damit, diese umzubringen. Nur durch den massiven Einsatz von etlichen Streifenwagen gelang es den Beamten die SItuation zu entschärfen. Die Polizei begründet die Tötung damit, dass das Tier aggressiv war und sogar einen Polizeibeamten verletzte.

Foto: Blaulicht-News.de / Vormeyer