Rentner (75) kracht in Gegenverkehr - L12 gesperrt

Rentner (75) kracht in Gegenverkehr - L12 gesperrt

 

Landkreis Rostock Vorder Bollhagen – Auf der L12 hat sich am Freitagnachmittag gegen 14.45 Uhr zwischen den Ortschaften Hinter- und Vorder Bollhagen, bei Bad Doberan, ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

 

Foto: Blaulicht-News / Vormeyer

Der 75-jährige Fahrer eines Renaults befuhr die Landstraße Richtung Kühlungsborn, als dieser, aus bislang noch nicht geklärter Ursache, nach links von der Fahrbahn abkam und in den Gegenverkehr geriet.
Eine entgegenkommende BMW-Fahrerin, welche ein 18 Monate altes Kleinkind mitführte, konnte im letzten Moment einen Frontalzusammenstoß verhindern und ausweichen.
Trotz des Ausweichmanövers touchierte der Rentner das Heck des Geländewagens.
Im weiteren Verlauf krachte der 75-jährige Mann dann in einen ebenfalls dahinterfahrenden BMW.
Trotz Ausweichversuche konnte ein Frontalcrash nicht mehr verhindert werden.
In dem zweiten entgegenkommenden Unfallfahrzeug befand sich eine schwangere Frau. Kurz darauf krachte ein weiteres Fahrzeug in die Unfallstelle und schob die bereits verunfallten Fahrzeuge ineinander.

Foto: Blaulicht-News / Vormeyer

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug der touchierten BMW-Fahrerin so sehr zerstört, dass die hintere Achse samt Rad abriss.
Wie durch ein Wunder blieb diese, zusammen mit ihrem Kind, unverletzt.
Kurz darauf eilte ein Großaufgebot an Rettungsdienst, Polizei, Notarzt und Feuerwehr zum Unfallort.
Glücklicherweise konnten sich alle Beteiligten selbstständig befreien.
„Es gab keine eingeklemmten Personen.
Wir haben ausgelaufene Betriebsmittel abgestreut und die Batterien der Unfallfahrzeuge abgeklemmt.“ so Steffen Kriebel, Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Bad Doberan. Mehrere Rettungssanitäter und ein Notarzt behandelten die Verletzten.

Foto: Blaulicht-News / Vormeyer

Der 75-jährige Rentner kam, zusammen mit seiner Frau als Beifahrerin und der schwangeren BMW-Insassin, in umliegende Krankenhäuser.
Während der Unfall- und Bergungsmaßnahmen musste die L12 voll gesperrt werden.
Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache führt nun die Kriminalpolizei.
Geklärt werden muss dann auch, ob der Rentner aufgrund eines gesundheitlichen Problems die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.
Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an.
Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100.000€.

Foto: Blaulicht-News / Vormeyer
Leave a comment

Send a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.