Person gestorben! – Feuerwehr findet Leiche bei Wohnungsbrand in Eimsbüttel

Foto: Blaulicht-News.de

Dichter Brandrauch drang bereits unter der Tür im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Goebenstraße in Eimsbüttel heraus! Zusätzlich piepten bereits mehrere Rauchmelder in der Wohnung und im Flur als die Einsatzkräfte gegen 23:40Uhr vor Ort eintrafen. Anwohner vermuteten noch eine Person in der Brandwohnung, deshalb wurden auch ein Rettungswagen und ein Notarzt zur Einsatzstelle gerufen.

Foto: Blaulicht-News.de

Die Einsatzkräfte mussten die massive Wohnungstür mit mehren kräftigen Axtschläge gewaltsam öffnen. Als dies gelang, konnte der Angriffstrupp unter schweren Atemschutz in die Wohnung vordringen. Dies gelang den Einsatzkräften nur unter erschwerten Bedingungen, da die Wohnung mit Möbel zugestellt war. 
Raum für Raum wurde die Wohnung durchsucht. Von einer Person war kurz nach betreten der Wohnung nix zu sehen. 

Foto: Blaulicht-News.de

Als die Einsatzkräfte kleinere Möbelteile aus dem Fenster geschmissen hatte, fanden sie plötzlich eine männliche Person unter den brennenden Möbelstücken.
Diese wurde über das dortige Erdgeschossfenster schnell nach Draußen gebracht. Die Reanimation wurde direkt auf dem Bürgersteig eingeleitet. Diese musste aber wenig später im Rettungswagen erfolglos abgebrochen werden.

Wie es zum Feuer kam, ist bislang unklar. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.

Foto: Blaulicht-News.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.