Person bei Feuer in Wohnung verstorben

Person bei Feuer in Wohnung verstorben

Die Feuerwehr Hamburg wurde am 30.09.2015 gegen 19:30 Uhr zu einem Feuer in der Straße „Schafshagenberg“ alarmiert. Dort löste erneut, wie ein Nachbar berichtete, ein Heimmelder (Rauchmelder) des betroffenes Opfers aus. Der Nachbar alarmierte sofort die Feuerwehr und versuchte selber die Person zu retten! Leider ohne erfolg. Die Wohnung war zu stark verraucht.

Der Nachbar musste das Haus verlassen.

Die Feuerwehr konnte die Person leblos aus der Wohnung retten. Ein Kampf um das Leben der Person begann. Die Rettungskräfte versuchten mehrere Minuten die Person zu reanimieren. Dies blieb leider ohne erfolg. Die Person verstarb noch am Brandort.

Laut einer Aussage eines Anwohners wurde die Feuerwehr schon öfters alarmiert. Immer wieder wurde die Person gerettet. Ein Pflegedienst, der kürzlich gewechselt hat, pflegte die Person die in letzter Zeit öfters eingewiesen worden ist.

Weshalb es zum Brand kam ist bislang unklar. Es wird vermutet das die Person mit einer Zigarette eingeschlafen ist und somit das Bett entzündete.

 

 

Leave a comment

1 Comment

  1. Das bei einem Brand immer wieder Menschen ums Leben kommen ist sehr tragisch. Um die Wohnungen später wieder bewohnbar zu machen, benötigt man eine professionelle Tatortreinigung, nach dem das Gebäude bzw. die Wohnung wieder größtenteils hergerichtet wurde, damit, falls überlebt, die Hinterbliebenen dort weiter leben können.

Send a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.