Moorburg geht auf die Straße – Vollsperrung? NEIN, Danke!

Foto: Sebastian Peters

Moorburg – Gegen 17Uhr am Donnerstag den 04.04.2019 versammelten sich ca. 500 Personen auf dem Moorburger Elbdeich um gegen die geplante Vollsperrung am 10. April zu demonstrieren. Diese soll, nach Aussage der Hamburg Port Authority nötig sein um die geplante bessere Anbindung des Containerterminal Altenwerder Süd zu realisieren.

Foto: Sebastian Peters

 

 

 

Anwohner stellen sich aber quer. 

 

Die Sperrung des Moorburger Elbdeiches soll nämlich länger als ein Jahr dauern! Somit wird die Ortschaft getrennt. Eine Kita ist für Autofahrer teilweise nicht mehr erreichbar beziehungsweise nur über nicht zumutbaren Umwegen. Auch die Sicherstellung, dass Einsatzkräfte die Baustelle schnell passieren können wird angezweifelt. So Anwohner zum Reporter vor Ort. Klar ist, dass eine Sperrung der Straße die über ein Jahr dauert für massive Einschränkungen führen wird. 

Die Teilnehmer der Demonstration möchten nicht, dass „Ihr“ Moorburg getrennt wird. 

 

Foto: Sebastian Peters

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.