Löste ein Fahrschulauto den Unfall aus? – 23 verletzte Personen!

Foto:Sebastian Peters

Großalarm an einer Schule in der Grumbrechtstraße! Mehrere Kinder hatten plötzlich Nacken- und Kopfschmerzen. Die Feuerwehr rückte mit mehreren Rettungswagen an. Auch ein sogenannter „Großraumrettungswagen“ war im Einsatz.

Insgesamt hat ein Notarzt 38 Personen gesichtet! Davon waren 35 Kinder aus den Klassenstufen 3-4 !

5 Kinder und ein 1 Lehrer wurden schließlich in ein Krankenhaus transportiert.

Aber wie kam es dazu?
Nach ersten Angaben fuhr ein Doppeldeckerbus (Schulbus) auf der Cuxhavener Straße als plötzlich ein Fahrschulauto eine Gefahrenbremsung vollzog!
Der dort hinter befindliche Doppeldeckerbus (Schulbus) konnte die Kollision verhindert. Aufgrund der Vollbremsung stürzten mehrere Personen im Bus!
Erst in der Schule gegen 15Uhr bemerket die beteiligten Personen die Schmerzen.

Die Polizei Hamburg sucht nun Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben. Hinweise nehmen der Verkehrsunfalldienst Süd (VD 4) unter der Rufnummer 040/4286-54931 oder jede Polizeidienststelle entgegen.

Foto:Sebastian Peters

 

Auch Interessant, erst vor kurzen sorgte auch ein Fahrschulauto auf der Harburger Ring für einen ähnlichen Unfall…mehr unter folgenden Link:
www.blaulicht-news.de/auto-einer-fahrschule-bremst-linienbus-aus-grosseinsatz-der-feuerwehr/2018/08/07/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.