LKW fährt in Baustellensicherungsfahrzeug

Foto:Sebastian Peters

Es grenzt an ein Wunder das bei diesen Unfall auf der A1 kurz nach der Anschlussstelle Stillhorn keine Person schwerer Verletz wurde. Ein LKW mit Anhänger ist, nach ersten Vermutungen vor Ort, ungebremst in ein Baustellensicherungsfahrzeug gefahren und blieb erst mehrere Meter hinter dem Fahrzeug stehen. Der Fahrer des LKWs wurde, wie durch ein Wunder, nur leicht verletzt. Die drei Arbeiten, die auf der A1 Bohrarbeiten durchführte, blieben unverletzt! Auch der Fahrer des Baustellensicherungsfahrzeug, der zum Aufprallzeitpunkt im Baustellenfahrzeug saß und Kaffe getrunken hatte, blieb unverletzt. Lediglich der Kaffee wurde verschüttet. 

Foto:Sebastian Peters

Die alarmierte Feuerwehr musste den leicht verletzten LKW-Fahrer aus seiner Fahrerkabine befreien. Dieser wurde dort eingeschlossen aber nicht eingeklemmt, wie Presseprecher Jan-Ole Unger bestätigte.

Foto:Sebastian Peters

 

 

 

 

 

Die Feuerwehr musste, nach der Befreiung des Fahrers, noch rund 400 Liter Dieselkraftstoff abstreuen und auffangen. Bei dem Unfall wurde ein Tank des Unfall-LKWs beschädigt. Die A1 war mehrere Stunden in Fahrtrichtung Norden gesperrt.

Foto:Sebastian Peters

Warum der LKW-Fahrer das Baustellensicherungsfahrzeug übersehen hat, ist unklar. In den Trümmer auf der Straße wurde ein Handy sichergestellt. Ob dies aber den Fahrer ablenkte steht nicht fest.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.