Glück im Unglück – 78-jährige Autofahrerin fährt durch Aussenbereich in Stader Gaststätte

Foto: Polizei Stade

Stade (ots) – Am heutigen frühen Nachmittag kam es gegen kurz nach 13:00 h in Stade in der Straße „Beim Salztor“ zu einem Verkehrsunfall, bei dem nur durch großes Glück keine Personen verletzt wurden.

Eine 78-jährige Autofahrerin aus Drochtersen verlor aus bisher ungeklärter Ursache beim Befahren des Parkplatzes „Am Burggraben“ die Kontrolle über ihren Citroen C 3. Sie beschleunigte, fuhr eine Böschung zur Fahrbahn hoch durch eine Hecke über den Gehweg auf die Straße, kam über die Gegenfahrbahn auf die gegenüberliegende Seite, fuhr dort über den Geh- und Radweg in Richtung Kreuzung durch die Hecke, durch den Außensitzbereich des dortigen Grillhauses in das Gebäude.

Foto: Polizei Stade

Zum Glück befanden sich zu der Zeit zufällig weder Fußgänger noch Radfahrer auf den Geh- und Radwegen noch Gäste in dem Gaststättenaußenbereich, der durchfahren wurde und auch nicht an den Tischen im Restaurant, die durch den Aufprall des Citroen Haus beschädigt wurden.

Auch die Autofahrerin blieb bis auf einen Schock unverletzt, sie wurde nach der Erstversorgung durch den Stader Notarzt vorsorglich vom Rettungsdienst ins Elbeklinikum eingeliefert.

Die 78-jährige Autofahrerin musste sich einer Blutprobe unterziehen, ihr Führerschein wurde sichergestellt.

Der angerichtete Gesamtschaden wird auf über 20.000 Euro geschätzt.

Die Straße „Beim Salztor“ musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten teilweise halbseitig gesperrt werden, der Verkehr wurde durch die Polizei umgeleitet, zu größeren Behinderungen kam es nicht.

Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern noch an.

Foto: Polizei Stade

Quellen:
Foto: www.presseportal.de/blaulicht/pm/59461/4026334
Text: www.presseportal.de/blaulicht/pm/59461/4026334

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.