Familienkochen endet im Drama!

Foto: Sebastian Peters

Brennendes Fett sorgte am Sonntag gegen 13:45Uhr für einen größeren Einsatz der Feuerwehr in Hamburg/Marmstorf. In der Straße „Up den Wiemen“ kochte wohl eine Familie zusammen in der Küche als plötzlich ein Topf mit Fett in Brand geraten ist.

Foto: Sebastian Peters

 

 

 

Der Vater, der zum Teil schwere Verbrennungen davon getragen hatte, versuchte wohl noch das Feuer zu löschen. Als die Feuerwehr eintrafen stand das Kind (Junge, 7Jahre) zusammen mit dem schwer verletzten Vater auf dem Balkon im 3 Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses.
Dort wurden die Beiden von einer Drehleiter gerettet.

Foto: Sebastian Peters

Der Vater kam, auf Grund der schweren Verbrennungen, in das Unfallkrankenhaus Boberg. Der Junge und seine Mutter kamen mit leichten Rauchgasvergiftungen in umliegenden Krankenhäusern.

Die Feuerwehr warnt nochmal ausdrücklich Fettbrände NICHT mit Wasser zu löschen!

 

Mehr Infos? Hier geht es zur Pressemitteilung der Feuerwehr Hamburg:
www.presseportal.de/blaulicht/pm/82522/4032552

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.