Fahrradtour endet in Klinik – Vater vor Augen des Kindes von Auto angefahren

Vermutlich wollte ein Vater nur mit seinem Kind (Henry) eine kleine Fahrradtour machen. Doch beim überqueren einer Straßenkreuzung (Buxtehuder Straße / Moorburger Straße) übersah eine Autofahrerin den Vater auf seinem Fahrrad. Dieser ist, vermutlich aus Sicherheitsgründen, vorausgefahren. 

Henry, der genau hinter seinem Vater fuhr, wurde nicht angefahren. Sein Vater blieb aber nach dem Sturz auf die harte Straße regungslos liegen. 

Ein weiterer PKW, der den Unfall vermutlich bemerkte, hielt sofort an und leistete erste Hilfe. Die angerückten Einsatzkräfte versorgten den schwer verletzten Vater. Dieser war später im Rettungswagen wieder ansprechbar und wurde mit Notarztbegleitung ins Krankenhaus gebracht. 

Henry blieb an der Einsatzstelle zurück. Er half den Polizeibeamten noch tatkräftig bei der Rekonstitution des Unfallherganges. 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.