Ersthelfer kippen Auto um und retten verletzten Fahrer!

Foto:Sebastian Peters

Finkenwerder – Eigentlich wollten die sogenannten „Planespotter“ (Flugzeugfotografen) neue Flugzeuge auf dem Airbusgelände fotografieren. Doch als die die Kamera gerade im Anschlag hatten, knallte es auf dem Neßdeich direkt am Airbusgelände. Ein weißer Kia stieß mit einem silbernen Mercedes zusammen. Hierbei überschlug sich der Kia und blieb schräg an einem Laternenpfeiler hängen! Der Fahrer des Kias wurde hierbei in seinem PKW eingeschlossen. Sofort wurde ein Notruf abgesetzt. Die alarmierten Rettungskräfte, dadrunter auch die Freiwillige Feuerwehr Finkenwerder, mussten aber den Fahrer nicht mehr befreien.

Foto:Sebastian Peters

Die „Planespotter“ packten ihre Kamera zur Seite, rannte zum verunfallten Fahrzeug und kippten es kurzerhand um!

So konnten die Ersthelfer, dadrunter auch ein Feuerwehrmann, den verletzten aus dem PKW befreien. Dieser kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Eine weibliche Person aus dem silbernen Mercedes lehnte ein Transport ins Krankenhaus ab.

Der Neßdeich wurde kurzzeitig für den Verkehr gesperrt.
Hiebei entstand ein erheblicher Rückstau.

 

 

Foto:Sebastian Peters

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.