Einbruchserie bei der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg!

Die Polizei vor dem Gerätehaus der FF Rothenburgsort-Veddel Foto:Sebastian Peters

Gegen 10:35Uhr wollten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte zu einem Einsatz ausrücken. Die Brandmeldeanlage (BMA) einer Wohngemeinschaft am Billhorner Deich im Stadtteil Rothenburgsort hatte ausgelöst. Grund des Alarms war noch unklar!

Foto:Sebastian Peters

 

 

Die Einsatzkräfte, die teilweise aus dem Schlaf gerissen worden sind, mussten beim Eintreffen am Gerätehaus feststellen, dass in der Nacht bei Ihnen Eingebrochen worden war! 

Die oder der Einbrecher kam vermutlich in der

Durch dieses Fenster kamen die oder der Täter ins Gerätehaus! Foto:Sebastian Peters

Nacht und verschaffte sich Zugang durch ein

Fenster an der Rückseite. Dort hatte der Einbrecher die Ruhe und Zeit das Fenster einzuschlagen und ins Gerätehaus zu klettern.

Er durchsuchte beide Löschfahrzeuge.
Eins beschädigte er sogar so stark, dass es erst mal nicht mehr einsatzbereit ist!

Geklaut wurde lebenswichtiges hydraulisches Rettungswerkzeug! Dies wird benutz, um Personen aus z.b. kaputten Autos zu befreien!

Die Wehrmitglieder sind fassungslos! Die Polizei hat spuren gesichert. Auch die Kriminalpolizei (Kripo) war vor Ort. Diese konnte Fingerabdrücke und Fußspuren sichern. 

Der Schaden am Fahrzeug. Die klappe wurde herausgerissen Foto:Sebastian Peters

Die Ermittlungen dauern an.

Die Freiwillige Feuerwehr Rothenburgsort-Veddel ist erst mal nicht einsatzbereit. 

Erst in der Nacht zum 21.12.2018 wurde ebenfalls ins Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Öjendorf eingebrochen. Dort wurden mehrere Funkgeräte, Werkzeug und weitere Gegenstände geklaut. 
Auch die Freiwillige Feuerwehr Francop hat ein Einbruch ins Gerätehaus miterleben müssen. Dort wurde am 09.06.2018 eingebrochen! Dort wurden ebenfalls mehrere Funkgeräte und auch hydraulisches Werkzeug geklaut! Wir berichteten!

Spurensicherung ist vor Ort und kann Fingerabdrücke und Fußspuren sicherstellen Foto:Sebastian Peters

Ein Kommentar

  • Rottinghaus, Fritz

    Wenn da Mal nichts größeres am Gang ist.
    Das ist bestimmt so eine Profi Bande die jetzt die Geldautomaten, die sie sonst mir Gas gefüllt und gesprengt haben mit den hydraulischen Rettungsgerät öffnen wollen.
    Ist nur eine Vermutung, aber denkbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.