Drama in Neugraben – Kind im Rückhaltebecken vermisst – Vater bei Rettung verunglückt

Neugraben – Dramatischer Einsatz für die Rettungskräfte am Montagabend an der Straße „Am Röhricht“ in Hamburg/Neugraben.

Foto: Blaulicht-News.de

Gegen 20:40Uhr wurde der vermutliche Vater von seinem Sohn da drüber informiert, dass sein Bruder in ein Wasserbecken gerutscht war und dort untergegangen sei.
Sofort wurde Rettungskräfte alarmiert.

Foto: Blaulicht-News.de

Der Vater versuchte noch selber sein Kind zu retten.
Hierbei erlitt der Mann vermutlich einen Herzinfarkt und blieb regungslos liegen. Durch Einsatzkräfte wurde dieser vor Ort Reanimiert.
Nach ersten Informationen soll dieser außer Lebensgefahr sein!
Sein Sohn, der ca. 6 Jahre alt war, blieb im Wasserbecken verschollen.
Sein Bruder konnte den Einsatzkräften vor Ort den genauen Ort zeigen wo dieser untergegangen war.

Foto: Blaulicht-News.de

Durch diesen Hinweis konnte ein Taucher der Feuerwehr das kleine Kind finden.
Der Junge kam, nach ca. 45min unter Wasser, in ein Krankenhaus.

Wie es den Jungen zum aktuellen Zeitpunkt geht, ist unklar.
Er kam unter Reanimationsmaßnahmen in ein Krankenhaus.

2 Kommentare

  • Nora Zimmer

    Abgesehen vom tragischen Unfall sollte der Verfasser des Artikels oder derjenige, der ihn veröffentlicht, einen prüfenden Blick darauf werfen. So ein schlechtes Deutsch!

    • Arkadiusz Kakaduc

      Statt zu mosern, bewirb dich doch und schreibe die Artikel selbst. In der Regel werden solche Seiten nämlich von Ehrenamtlern betreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.