Bremsseil gerissen? – Kutsche mit 13 Personen verunfallt!

 

In Egestorf im Landkreis Harburg kam es gegen 11:30Uhr zu einem schweren Unfall mit einem Kutschengespann.

 

Foto: Blaulicht-News.de / Peters

Ein Kegelclub, der nach ersten Angaben aus Hamburg kam, wollte eine schöne Kutschentour durch die Heide machen.
Kurz nach dem Start musste die Kutsche, besetzt mit 13 Personen, einen Berg hinabfahren.

 

Foto: Blaulicht-News.de / Peters

Nach bisherigen Erkenntnis hatte die Fahrerin Probleme mit der Bremse.
Die beiden Pferde konnten das Gewicht der Kutsche nicht abbremsen.
Die Kutsche kam rechts von der Straße ab, fuhr eine seitliche Böschung hoch und kippt anschließend um.
Die Feuerwehr im Landkreis hat Großalarm ausgelöst!
Mehrere Rettungswagen, darunter auch ein Hubschrauber aus Hamburg, kamen zur Einsatzstelle.

Foto: Blaulicht-News.de / Peters

Insgesamt wurden 13 Personen verletzt.

Nach Aussage des Pressesprechers der Polizei gelten davon 4 als schwer Verletzt!

Die genaue Ursache des Unfalles ist noch unklar.
Die Kutsche wurde erst vor Kurzen von der DEKRA geprüft und müsste erst 06.2020 wieder zur Prüfung.

 

Foto: Blaulicht-News.de / Peters

Die DEKRA weißt auf ihrer Homepage hin, dass gewerblich genutzte Kutschen jährlich geprüft werden müssen.
Augenscheinlich ist ein Bremsseil an der Kutsche gerissen.

Dieses Drahtseil soll eigentlich an den Bremsen ziehen. In einer Befestigungsschlaufe ist es aber gerissen!
Foto: Blaulicht-News.de / Peters

Dies führt von den Bremspedalen im Führerhaus über ein Seilzugsystem zu den Bremsen an den Reifen.
Die Pferde, die bei diesem Unfall auch gestürzt sind, wurden in Sicherheit gebracht.
Nach ersten Angaben sind die Pferde unverletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.