Brandstiftung? Transporter geht auf Parkplatz einer Obdachlosenunterkunft lichterloh in Flammen auf!

Rostock Reutershagen – Auf einem Parkplatz im Hawermannweg im Stadtteil Reutershagen ist in der Nacht zu Sonntag ein Transporter in Flammen aufgegangen.

FOTO: BENJAMIN VORMEYER

Ein Augenzeuge wurde durch den lauten Knall geweckt, kurz darauf sah er bereits Flammen.
Der Brand ereignete sich gegen 03.15 Uhr direkt auf dem Parkplatz einer Obdachlosenunterkunft der Rostocker Stadtmission.
Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits meterhoch, zudem türmte sich eine große Rauchwolke in den Morgenhimmel auf.

FOTO: BENJAMIN VORMEYER

Mit schwerem Atemschutz ausgerüstet und unter dem Einsatz von Sonderlöschmittel gelang es den Beamten schnell die Flammen unter Kontrolle zu bekommen und das Feuer im Anschluss zu löschen.
Mittels Elektrospreizer wurde die Hecktür geöffnet, um restliche Glutnester abzulöschen. Durch das zügige Eingreifen der Rostocker Berufsfeuerwehr konnte ein Übergreifen auf den danebenstehenden Transporter, sowie dem dahinterliegenden Gebäude verhindert werden.
Durch das Feuer brannte einer der Transporter vollständig nieder, ein weiterer wurde durch die Hitzeeinwirkung erheblich beschädigt.

FOTO: BENJAMIN VORMEYER

Der Sachschaden geht in den fünfstelligen Bereich.
Ob es sich tatsächlich um Brandstiftung oder aber einen technischen Defekt handelt ist nun Ermittlungsaufgabe der Kriminalpolizei.
Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an.

TEXT & FOTOS: BENJAMIN VORMEYER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.