Abbiegeunfall - LKW erfasst 19 jährige Fahrradfahrerin!

Abbiegeunfall - LKW erfasst 19 jährige Fahrradfahrerin!

Es hört nicht auf! Diesmal kam im Stadtteil Waltershof, kurz vor der ehemaligen Elbinsel Finkenwerder zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem LKW mit Sattelauflieger und einer jungen Fahrradfahrerin. 

Foto: Blaulicht-News.de

Der LKW wollte, aus Fahrtrichtung Autobahn kommend, von der Finkenwerder Straße in die Straße „Am Genter Ufer“ einbiegen.
Zuvor soll er die Fahrradfahrerin, die auf dem dortigen Gehweg fuhr, überholt haben.
Ein Fahrradweg oder Fahrradstreifen gibt es dort nicht!

Foto: Blaulicht-News.de

Als der LKW-Fahrer sein Gespann in die Kreuzung steuerte, übersah er vermutlich die zuvor überholte Fahrradfahrerin und erfasst diese mit seinem Sattelauflieger.
Warum er die Fahrradfahrerin nicht in den Spiegel sah, ist unklar.
Ein Abbiegeassistent war in der Zugmaschine nach bisherigen Erkenntnisse nicht verbaut.

Foto: Blaulicht-News.de

Die 19 jährige Fahrradfahrerin wurde schwer verletzt.
Nach einer kurzen Behandlung in einem Rettungswagen wurde sie anschließend in ein Rettungshubschrauber getragen. 

Foto: Blaulicht-News.de

Die Straße „Am Genter Ufer“ war für über eine Stunde gesperrt.

Leave a comment

4 Comments

  1. Ist erwiesen das der LKW Fahrer Schuld hat? Oder ist die Radlerin bei Fusgänger- rot über die Kreuzung? Ich fahre in Finki alles mit dem Rad, aber nie so entkoppelt, das ich einen LKW ausblende, der mich zuvor überholt hat.

  2. Auf die Idee, anzuhalten, kommen Radfahrer aber nicht, schließlich haben sie ja grün…. Eigentlich, sagt einem schon der gesunde Menschenverstand, das man sich mit einem Lkw nicht anlegen sollte, und es für die eigene Gesundheit, besser ist, auch wenn man im Recht ist, zu warten. Ich versteh die Radfahrer nicht, die so leichtsinnig sind…

    1. Da kann ich nur zustimmen. Meine Erfahrung mit Fahrradfahrern (m/w) sind überwiegend negativ! Bin Berufskraftfahrer mit Kombi.

Send a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.