22-jähriger Transporterfahrer bei Unfall in Engelschoff tödlich und 17-jährige Beifahrerin leicht verletzt

Foto: Polizei-STD

Stade (ots) – Am heutigen Nachmittag ist es gegen 14:10 h auf der Kreisstraße 62 zwischen Neuland und Engelschoff zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Ein 22-jähriger Fahrer eines VW-LT Transporters aus Himmelpforten war zu der Zeit mit seinem Fahrzeug aus Richtung Engelschoff kommend auf der Dorfstraße in Richtung Neuland unterwegs und auf gerader freier Strecke aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abgekommen.

Sein Fahrzeug kam von der Straße ab und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Straßenbaum.

Foto: Polizei-STD

Der 22-jährige wurde in dem völlig zerstörten Fahrerhaus eingeklemmt und musste von den alarmierten Ortswehren aus Neuland, Himmelpforten, Oldendorf, Großenwöhrden und Hüll, die mit ca. 40 Feuerwehrleuten am Unfallort anrückten, mit schwerem Rettungsgerät aus dem Wrack befreit werden.

Die Notärzte aus dem Landkreis Cuxhaven und aus Stade sowie die Besatzung zweier Rettungswagen konnten dem jungen Mann aber nicht mehr helfen, er erlag noch an der Unfallstelle seinen lebensgefährlichen Verletzungen.

Seine 17-jährige Beifahrerin aus Gräpel hatte Glück im Unglück und wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. Sie musste nach der Erstversorgung vor Ort vom Rettungsdienst ins Stader Elbeklinikum eingeliefert werden.

Der VW-Transporter wurde bei dem Unfall total beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt.

Die Kreisstraße 62 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie für die Unfallaufnahme für ca. zwei Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr konnte mit Hilfe der Feuerwehr örtlich umgeleitet werden. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es dabei aber nicht.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die sonstige Hinweise dazu geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Himmelpforten unter der Rufnummer 04144-616670 zu melden.

Foto: Polizei-STD

Quelle:
Text: www.presseportal.de/blaulicht/pm/59461/4121211
Foto: www.presseportal.de/blaulicht/pm/59461/4121211

Ein Kommentar

  • Andreas Ludwig

    Ein Mensch ist gestorben und es wird berichtet wie hoch der geschätzte Gesamtschaden ist . Da stellt sich doch die Frage , was ist ein Menschenleben wert ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.